Aktuelles

Infoblatt 76

Herten, 9. Oktober 2020

 

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

liebe Freunde der EKS,

 

die ersten knapp 9 Wochen des Schuljahres sind nun vorbei und die Corona-Zeit hat uns alle immer noch fest im Griff. Auch wenn die Infektionszahlen im Moment wieder z.T. stark ansteigen, so lässt sich für uns festhalten, dass unsere Schule bislang ganz gut durchgekommen ist. Sicher sein kann man sich nie, aber hoffen wir darauf, dass wir auch weiter gut durch den Herbst und später auch durch den Winter kommen werden. Sie als Eltern sind bislang sehr verantwortungsvoll mit kranken Kindern verfahren. Bleiben Sie bitte dabei, kranke Kinder nicht zur Schule zu schicken.

Es gibt auch ständig neue Informationen und Beschlüsse seitens der Gesundheitsbehörden und des Ministeriums. Wenn ich neue, für Sie und/oder Ihre Kinder relevante Informationen habe, werde ich Ihnen diese wie immer zukommen lassen. Aus diesem Grund gibt es das Infoblatt heute in digitaler Form. So können aktuelle Informationen noch schnell eingefügt werden.

 

Wegen der Corona-Krise mussten wir ja auch unsere SELF-Stunden aussetzen, da wir Jahrgänge nicht mischen durften. Stattdessen wurden in allen Jahrgängen in den SELF-Stunden je eine Stunde Deutsch/Englisch/Mathe gegeben. Dies wird zunächst bis zu den Weihnachtsferien fortgesetzt, da sich die Erlasslage nicht geändert hat. Wir haben im Kollegium intensiv diskutiert, ob wir SELF in „abgespeckter“ Form fortsetzen, haben uns aber dagegen entschieden, da ansonsten das Konzept zu stark verwässert worden wäre.

 

Für den Fall, dass wir an der EKS Distanzunterricht erteilen müssen, hat sich eine Arbeitsgruppe mit der Thematik befasst und ein Konzept ausgearbeitet. Es befindet sich auf unserer Homepage und gilt – wenn die Lehrerkonferenz zustimmt – ab sofort. Wir hoffen, dass wir mit dem Konzept gut gerüstet sind.

 

Seit dem 1.10. ist Frau Holthaus unsere neue Kollegin für die Fächer Deutsch und Kunst. Wir sind froh, dass sie unser Team ab sofort verstärkt und heißen sie herzlich willkommen. Sie hat auch „Unterstützung“ mitgebracht. Es ist Schulhund „Tommi“, der sie nach den Herbstferien in ausgewählten Stunden und Lerngruppen begleiten wird. Die betroffenen Lerngruppen sind informiert – auch hinsichtlich möglicher Ängste oder Allergien. Tommi wird natürlich nicht alleine durch das Gebäude und auch nicht alleine über das Schulgelände gehen dürfen. Sollten Sie Fragen oder Bedenken haben – melden Sie sich gerne.

 

Der Tag der offenen Tür findet in diesem Jahr leider auch nicht statt. Wir hatten uns zwar ein Konzept überlegt, mit dem es vermutlich möglich gewesen wäre, diese doch sehr wichtige Veranstaltung durchzuführen, aber alle Hertener Schulen haben gemeinsam beschlossen, keine Tage der offenen Tür abzuhalten. Wir werden uns bemühen, interessierten Eltern im Rahmen der Vorstellungsgespräche einen Überblick über unsere Schule zu geben.

 

 

Nun wünsche ich Ihnen und euch allen eine erholsame Ferienzeit zum Ausspannen und Kraft tanken. Allen, die verreisen, wünsche ich einen schönen Urlaub und eine gute Heimkehr! Bleibt/bleiben Sie gesund!

 

 

Im Namen der gesamten EKS

 

Martin Kissenkötter

Liebe EntlassschülerInnen von 2020

die Original-Urkunden eurer DELF-Prüfung liegen im Sekretariat zur Abholung bereit. Sie werden noch ein wenig aufbewahrt. Holt sie bitte in der nächsten Zeit ab, weil es nur diese eine Ausfertigung gibt und keine Duplikate beantragt werden können.

Elterninfo zum 16.09.2020

Liebe Eltern,

 

hier noch einige weitere Informationen nachdem das neue Schuljahr weitgehend unproblematisch gestartet ist. 

 

Zum Schutz aller in der Schule ist es nötig, dass auf den Fluren und in den Treppenhäusern die Maske getragen wird. Deshalb sollen die Schüler/-innen erst auf dem Schulhof oder in der Mensa essen oder trinken. 

 

Derzeit kommt es vermehrt zu Anfragen, bzw. unklaren Situationen hinsichtlich des Schulbesuchs von erkrankten Schüler/-innen. Ich verweise in dem Zusammenhang auf die Informationen, die Sie durch die Klassenlehrer/-innen erhalten haben und die Sie auch auf unserer Homepage finden können. Ich habe es ebenfalls auch an diese Mail angehängt. Bitte beachten Sie diese Hinweise und schicken Sie vor allem Ihr Kind nicht krank in die Schule. 

 

In der Schulpflegschaft gab es einige Anfragen zum Thema Distanzlernen / Homeschooling. Wir arbeiten derzeit an einem entsprechenden Konzept. Ich möchte aber darauf hinweisen, dass es Videounterricht o.ä. erst geben kann, wenn Kinder tatsächlich in Quarantäne sind. Dies wird grundsätzlich durch eine Ordnungsverfügung des zuständigen Ordnungsamtes festgestellt, die Sie im entsprechenden Fall schriftlich bekämen. Sollten Kinder „einfach nur krank“ sein, gilt dies nicht. Im nachgewiesenen Quarantänefall kann Ihr Kind per Videoschalte über „schulbistum.de“ am Unterricht teilnehmen. Bitte sprechen Sie dazu zunächst mit den Klassenlehrer/-innen. 

 

Sollten Kinder länger fehlen, besteht die Möglichkeit, sich Materialien über schulbistum.de herunterzuladen. Dazu müssten Sie jedoch erst Kontakt mit den entsprechenden Fachlehrern aufnehmen. Vielleicht hilft es auch, wenn ein Freund/eine Freundin die Materialien mitbringt. 

 

Für den Instrumentalunterricht gilt: Nur Kinder, die in Quarantäne sind, können Videounterricht von den Instrumentallehrern erhalten (es sei denn, die Schule würde wieder geschlossen). Auch hier kontaktieren Sie bitte die Instrumentallehrer oder Frau van Kampen. 

 

Derzeit planen wir, den „Tag der offenen Tür“ unter Corona-Bedingungen durchzuführen. Wir erarbeiten eine entsprechende Planung. Ob wir alle Schüler/- innen benötigen, kann ich noch nicht abschätzen. Den „Ausgleichstag“ wird es aber sicherlich für alle geben, falls der Tag der offenen Tür stattfindet. 

 

Unsere langjährige Köchin, Frau Leyck, verlässt unsere Schule zum Ende des Monats, was wir alle sehr bedauern. Das Bistum hat die Stelle neu ausgeschrieben und ich füge die Stellenausschreibung bei. Wenn Sie jemanden kennen, der Interesse hätte, geben Sie die Ausschreibung gerne weiter!

 

M. Kissenkötter

Informationen zum Schulstart / Stand 10.08.2020

Elterninfo zum 1.9.2020
 

Liebe Eltern,


der Unterricht an der EKS ist nach den Ferien weitgehend störungsfrei gestartet. Die
besonderen Herausforderungen und Schwierigkeiten durch den Weggang von Frau Kösters
und das Beschäftigungsverbot im Präsenzunterricht von Frau Otte werden vermutlich mit dem
Zugang von Frau Holthaus am 1.10. auch behoben sein.
Das Schulministerium hat die Maskenpflicht im Unterricht zum 1.9. aufgehoben. Dies
bedeutet, dass Schüler/-innen und Lehrer/-innen ab Dienstag während des Unterrichts und an
den jeweiligen Plätzen befindlich, keine Masken mehr tragen müssen. Sobald jemand
aufsteht, um irgendwo hin zu gehen (innerhalb der Klasse oder außerhalb), ist die Maske
wieder aufzusetzen. Maskenpflicht herrscht auch weiterhin auf dem gesamten Schulgelände.
Selbstverständlich darf die Maske auch im Unterricht weiterhin getragen werden. Weitere
Informationen habe ich leider noch nicht für Sie. Wir warten noch auf Instruktionen aus dem
Ministerium.
Wie Sie sicherlich mitbekommen haben, haben wir eine Umfrage zur technischen Ausstattung
unserer Schüler/-innen zu Hause gemacht. Diese dient der Vorbereitung für den Fall, dass es
wieder zu einer wie auch immer gearteten Schließung von Schulen kommen sollte. Auf diese
Weise haben wir Kenntnis von den technischen Möglichkeiten unserer Schülerschaft.
Wenn ich auch nicht von einer längerfristigen und kompletten Schulschließung mehr ausgehe,
könnte es doch zu zeitweiligen Quarantänefällen kommen. Darauf wollen wir gut vorbereitet
sein.
Nun wünsche ich Ihnen ein erholsames Wochenende und grüße Sie herzlich.


M. Kissenkötter

Liebe Eltern,


hier noch einige zusätzliche Informationen und kleine Änderungen gegenüber meiner letzten
Mail an Sie:
- Die allgemeine und generelle Maskenpflicht besteht laut Auskunft des Ministeriums
weiterhin. Sogenannte „Faceshields“ sind nicht zulässig.. Dennoch räumt die
Verordnung Möglichkeiten ein, wann ggf. kurzzeitig auf die Maske verzichtet werden
kann. Die Lehrerkonferenz heute hat dazu Grundsätze aufgestellt, damit einheitlich
verfahren wird und den Schüler/-innen das Arbeiten etwas erleichtern kann.
- Bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern und wecken Sie Verständnis für diese
(zugegebenermaßen) strengen Maßnahmen, an die wir alle uns halten müssen. Die
Lehrerkonferenz hat auch beschlossen, dass die Kolleginnen und Kollegen
selbstverständlich im Unterricht solidarisch auch Maske tragen, obwohl sie diese
absetzen könnten, falls sie den 1,5-m-Abstand einhalten könnten.
 Das Mittagessen wird zunächst einmal wie gewohnt eingenommen. Wir haben
allerdings die Essenzeiten etwas angepasst, damit es nicht zu voll wird in der Mensa.
So werden die 5er um 12.15 Uhr essen, die 6er um 13.25 Uhr und die 7er um 12.35
Uhr. Für die Oberstufe gelten die Zeiten 13.15 Uhr 8er, 13.25 Uhr 9er und 13.35 Uhr
10er.
- Frühstück in Mensa und am Altbau gibt es erst ab dem 17.8. Hier, wie auch zu
anderen Aufenthaltszeiten gilt die dringende Bitte an alle, möglichst mit Mitschülern
derselben Klasse/Jahrgangsstufe zusammen zu sein und nicht über die
Jahrgangsstufen hinweg Kontakt zu halten. Zu diesem Zweck werden daher einige
Räume des Altbaus geschlossen bleiben, wenn dort keine Aufsicht gewährleistet ist.
Außerdem stehen Zelte im Schulgarten, die für die Freizeit genutzt werden können.
Frau Otte hat diese von ihren Pfadfindern organisiert. Vielen Dank dafür!
- Die Frühstückspausenzeit wird leicht abgeändert: Die Unterstufe beginnt die Pause
wie gewohnt um 9.55 Uhr und geht mit dem ersten Klingeln um 10.25 ins Gebäude.
Die Oberstufe beginnt die Pause um 10.00 Uhr und geht mit dem 2. Klingeln um
10.30 ins Gebäude.
- Zum guten Schluss: Es ist geplant, die sog. „Hitzefrei-Regelung“ großzügig auszulegen.
Gehen Sie also davon aus, dass Ihre Kinder in den nächsten Tagen das eine oder
andere Mal hitzefrei haben. Sollte Ihr Kind Betreuung benötigen, informieren Sie uns,
damit wir Betreuung bereithalten können. Für Donnerstag, 13.8. wurde jetzt schon
hitzefrei nach dem Mittagessen beschlossen.
Nun wünsche ich uns allen, dass der Start gelingt und wir gut durch die Coronazeit kommen!


M. Kissenkötter

Liebe Eltern,

der Start in das neue Schuljahr steht nun unmittelbar bevor und ich hoffe, Sie hatten erholsame Ferien und konnten sich erholen. Hier nun ein paar Informationen zum Schulstart unter Corona-Bedingungen. Diese Informationen sind möglicherweise noch nicht vollständig oder müssen aus gegebenem Anlass eventuell geändert werden. Wir sind aber zunächst einmal sehr froh, dass Unterricht ab dem 12.8. weitgehend normal stattfinden kann.

  • Am 12.8. ist für die Schüler/-innen der Klassen 6-10 Unterricht von 8.00 bis 12.30, es gibt an diesem Tag kein Mittagessen.

  • Es gilt für alle Schüler/-innen Maskenpflicht auf dem Schulgelände (auch im Unterricht, mit Ausnahme des Sportunterrichts und beim Musizieren)

  • Beim Eintritt ins Gebäude desinfizieren alle ihre Hände. Zu diesem Zweck sind zusätzliche Spender angebracht.

  • Wegen der Infektionsgefahr dürfen die Wasserspender derzeit nicht von den Schüler/-innen benutzt werden (mit Ausnahme des Tischdienstes beim Mittagessen in der Mensa). Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind ausreichend Getränke mitnimmt.

  • Derzeit ist geplant, dass Mittagessen wie gewohnt einzunehmen. Allerdings wird ein Teil der Tische auch in die Aula ausgelagert werden, damit etwas mehr Platz ist. Ob das Hygienekonzept dahingehend Bestand hat, ist leider noch nicht zu klären gewesen. Ggf. muss hier noch angepasst werden. Das gilt auch für das Frühstück in der Mensa.

  • Der Unterricht soll weitgehend normal und nach regulärem Plan erfolgen. Allerdings darf es jahrgangsübergreifende Gruppen (mit Ausnahme des Ganztagsangebotes) nicht geben. Dies hat Auswirkungen auf einzelne Fächer und Wahlmöglichkeiten (WF 9/10, mkD). Hier ist aber eine Lösung gefunden, wie auch für die Big-Band und die Jahrgangsstufenorchester 7 und 8.

  • Unser Schulträger, das BGV in Münster hat – abweichend von Regelungen an staatlichen Schulen in NRW – verfügt, dass im gesamten Schuljahr 2020/21 keine Fahrten ins Ausland durchgeführt werden dürfen. Dies betrifft uns natürlich besonders (Austausch mit Arras, Schneefreizeit, Auschwitz, Big-Band-Fahrt nach Doncaster, Dublin).

  • Zum guten Schluss: Bitte weisen Sie Ihre Kinder darauf hin, sich auf dem Schulgelände rücksichtsvoll zu verhalten. Sie sollen versuchen, wo es möglich ist, Abstand zu halten und möglichst nur mit Kindern aus ihrer Klasse bzw. Jahrgangsstufe Kontakt zu haben.

Nun wünsche ich uns allen, dass der Start gelingt und wir gut durch die Coronazeit kommen!

M. Kissenkötter

Vom 27.05.2020

Sekretariat

 

Frau Adolph

Tel.: 02366/500 82-0

Fax: 02366/500 82-20

email:

adolph@bistum-muenster.de

Musikbüro:

Frau van Kampen

Tel.: 02366/500 82-16

Fax: 02366/500 82-20

email:

van-kampen@bistum-muenster.de

Verwaltung:

Frau Bredtmann

Tel.: 02366/500 82-11

Fax: 02366/500 82-20

email:

bredtmann@bistum-muenster.de

02366/500 820

©2020 Erich-Klausener-Schule