Aktuelles

Informationen zum Schulstart 

Stand 06.08.2020

Liebe Eltern,

der Start in das neue Schuljahr steht nun unmittelbar bevor und ich hoffe, Sie hatten erholsame Ferien und konnten sich erholen. Hier nun ein paar Informationen zum Schulstart unter Corona-Bedingungen. Diese Informationen sind möglicherweise noch nicht vollständig oder müssen aus gegebenem Anlass eventuell geändert werden. Wir sind aber zunächst einmal sehr froh, dass Unterricht ab dem 12.8. weitgehend normal stattfinden kann.

  • Am 12.8. ist für die Schüler/-innen der Klassen 6-10 Unterricht von 8.00 bis 12.30, es gibt an diesem Tag kein Mittagessen.

  • Es gilt für alle Schüler/-innen Maskenpflicht auf dem Schulgelände (auch im Unterricht, mit Ausnahme des Sportunterrichts und beim Musizieren)

  • Beim Eintritt ins Gebäude desinfizieren alle ihre Hände. Zu diesem Zweck sind zusätzliche Spender angebracht.

  • Wegen der Infektionsgefahr dürfen die Wasserspender derzeit nicht von den Schüler/-innen benutzt werden (mit Ausnahme des Tischdienstes beim Mittagessen in der Mensa). Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind ausreichend Getränke mitnimmt.

  • Derzeit ist geplant, dass Mittagessen wie gewohnt einzunehmen. Allerdings wird ein Teil der Tische auch in die Aula ausgelagert werden, damit etwas mehr Platz ist. Ob das Hygienekonzept dahingehend Bestand hat, ist leider noch nicht zu klären gewesen. Ggf. muss hier noch angepasst werden. Das gilt auch für das Frühstück in der Mensa.

  • Der Unterricht soll weitgehend normal und nach regulärem Plan erfolgen. Allerdings darf es jahrgangsübergreifende Gruppen (mit Ausnahme des Ganztagsangebotes) nicht geben. Dies hat Auswirkungen auf einzelne Fächer und Wahlmöglichkeiten (WF 9/10, mkD). Hier ist aber eine Lösung gefunden, wie auch für die Big-Band und die Jahrgangsstufenorchester 7 und 8.

  • Unser Schulträger, das BGV in Münster hat – abweichend von Regelungen an staatlichen Schulen in NRW – verfügt, dass im gesamten Schuljahr 2020/21 keine Fahrten ins Ausland durchgeführt werden dürfen. Dies betrifft uns natürlich besonders (Austausch mit Arras, Schneefreizeit, Auschwitz, Big-Band-Fahrt nach Doncaster, Dublin).

  • Zum guten Schluss: Bitte weisen Sie Ihre Kinder darauf hin, sich auf dem Schulgelände rücksichtsvoll zu verhalten. Sie sollen versuchen, wo es möglich ist, Abstand zu halten und möglichst nur mit Kindern aus ihrer Klasse bzw. Jahrgangsstufe Kontakt zu haben.

Nun wünsche ich uns allen, dass der Start gelingt und wir gut durch die Coronazeit kommen!

M. Kissenkötter

Herten, 24. Juni 2020

 

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

liebe Freunde der EKS,

 

dieses Schuljahr wird uns allen sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben. Die Corona-Krise, die für uns alle sichtbar und spürbar mit der Schließung aller Schulen am 13.3.20 begann, schränkt uns bis jetzt alle sehr ein und ist bei vielen sicherlich auch mit Ängsten und Sorgen um Gesundheit und Zukunft verbunden. Wie es wei­tergehen wird, ist seit gestern (Dienstag, 23.6.) zumindest etwas deutlicher. Es gibt Informationen des Schulministeriums, dass zum neuen Schuljahr die Schulen wie­der in den Normalbetrieb gehen sollen, auch mit Ganztag und Mensa. Unklar sind noch einige Fragen: Dürfen Klassenorchester oder Big-Band wieder proben? Was ist mit Klassenfahrten und Austauschen demnächst? Es wird einen neuen Terminplan hinsichtlich der ZP 10 geben, mit der Auswirkung, dass die Termine nach hinten verschoben werden. Das bedeutet aber auch, dass eine Entlassung frühestens eine Woche vor den Sommerferien stattfinden kann. Dies hätte Auswirkungen auf den Big-Band-Austausch mit Doncaster. Gehen wir aber zunächst einfach vom Wieder­beginn des Unterrichts am 12.8. um 8.00 Uhr aus. Wenn ich neue Informationen habe, werde ich Ihnen diese zukommen lassen.

 

Wegen der Corona-Krise mussten ja auch Veranstaltungen, die uns lieb sind und Klassenfahrten entfallen. Das Musical war davon betroffen. Kurz vor der General­probe kam die Schulschließung und viele Monate des Probens und der Vorberei­tungen waren umsonst. Trotzdem sage ich allen, die an den Vorbereitungen mitge­wirkt haben – Schülern, Eltern, Lehrern – meinen herzlichen Dank, besonders na­türlich Frau Vennes, die zu ihrem letzten Musical gerne noch einmal die Highlights ihres Wirkens aus den letzten Musicals präsentiert hätte.

Auch wenn Frau Vennes als Ruheständlerin nicht mehr für das Musical zuständig sein wird, freuen wir uns trotzdem, mit Frau Fuchs eine engagierte und motivierte Nachfolgerin gefunden zu haben. So kann dieses Aushängeschild der EKS fortge­führt werden. Vielen Dank dafür!

Frau Vennes haben wir zu Beginn der Woche gebührend verabschiedet. Auch wenn es zu „normalen Zeiten“ viel mehr Menschen gewesen wären, war es doch eine stimmungsvolle Veranstaltung, in der wir uns für ihre Arbeit an der EKS bedanken konnten. Ebenfalls in den Ruhestand verabschiedet sich am Freitag Frau Albers, die über 37 Jahre an der EKS als Lehrerin für Mathematik, Kunst und Informatik tätig war. Wir wünschen beiden für ihren Ruhestand alles Gute und vor allem viel Ge­sundheit!

Außerdem verlässt uns zum Endes des Schuljahres Herr Kübber, der über 3 Jahre die Internationale Klasse geleitet hat. Leider war eine Weiterbeschäftigung nicht möglich und so wird er seine Tätigkeit an einer anderen Schule fortsetzen. Wir be­dauern seinen Weggang und wünschen ihm an seiner neuen Schule alles Gute! Die Internationale Klasse wird zum neuen Schuljahr aufgelöst. 2 Schüler verbleiben in unseren Regelklassen und die anderen Schüler werden mehrheitlich zur Willy-Brandt-Realschule wechseln.

 

Bei so vielen personellen Abgängen, müssen natürlich auch Zugänge her. Wir freu­en uns, dass Frau Elsner (bis 30.4. Referendarin an der EKS) hier bleiben konnte und zusammen mit Frau Schick (De, Ma), die neu an die EKS kam zum 1.5. ihren Dienst hier antreten konnten. Wir heißen sie herzlich willkommen und freuen uns, dass sie unser Team verstärken werden. Zum 1.10. wird eine weitere Kollegin hin­zukommen: Frau Holthaus (De, Ku). Wir freuen uns auf sie und sind sicher, dass auch sie eine Bereicherung für die EKS sein wird.

 

Unsere 10er haben wir am 10.6. verabschiedet. Auch hier war alles anders als sonst. Es gab keine große Abschlussfeier mit anschließender Party. Trotzdem konn­ten wir allen in einem stimmungsvollen Rahmen klassenweise in der Antoniuskirche nach einem Wortgottesdienst die Zeugnisse aushändigen. Ich möchte mich hier bei Herrn Pfarrer Mertens und bei unserem Schulseelsorger, Herrn Knoke bedanken, dass sie diese Abschlussfeier ermöglicht haben. Trotz der besonderen Umstände können die Schüler/-innen stolz auf sich sein: Knapp 80% Qualifikationen für die Gymnasiale Oberstufe sind ein Ergebnis, das sich mehr als sehen lassen kann!

 

Insgesamt gesehen glaube ich, dass unsere Schüler/-innen ganz gut durch die letz­ten Wochen gekommen sind. Sehr viele haben im „Homeschooling“ gut bis sehr gut gearbeitet. Dies kann sicherlich auch auf unser SELF-Konzept mit zurückgeführt werden, bei dem die Kinder gelernt haben, ihr Lernen selbst zu organisieren. Trotz­dem sind natürlich – gerade in den Hauptfächern – Lücken, die gefüllt werden müs­sen. Deshalb werden wir nach den Sommerferien (einen regulären Unterrichtsbe­trieb vorausgesetzt) die SELF-Stunden bis zu den Herbstferien aussetzen und durch Unterricht in den Hauptfächern ersetzen, damit Rückstände schnell aufgeholt wer­den können.

 

Zum Abschluss noch zwei wichtige Informationen: Am 12.08., dem ersten Schultag des neuen Schuljahres, gibt es kein Frühstück in Mensa und Cafeteria und wegen der Begrüßung der Fünftklässler auch kein Mittagessen. Der Schultag endet für alle um 12.30 Uhr.

Aus organisatorischen Gründen beginnt der Instrumentalunterricht nach den Ferien erst am 21.8.2020.

 

Ich möchte zum Schluss die Gelegenheit nutzen, mich bei allen zu bedanken, die dazu beigetragen haben, dass die derzeitige Ausnahmesituation für alle so gut wie es eben möglich war gemeistert wurde. Dies gilt für das Kollegium, das Aufgaben stellte und Video-Unterricht organisierte, genauso wie für Eltern, die ihre Kinder unter Schwierigkeiten zu Hause betreuen mussten und für die Schüler/-innen, die die Zeit nutzten und zu Hause gearbeitet haben.

 

Nun wünsche ich Ihnen und euch allen eine erholsame Ferienzeit zum Ausspannen und Kraft tanken. Allen, die verreisen, wünsche ich einen schönen Urlaub und eine gute Heimkehr! Bleibt/bleiben Sie gesund!

 

 

Im Namen der gesamten EKS

 

 

 

Martin Kissenkötter

Stand: 23.06.2020

Stand: 23.06.2020

Ablauf am 12. August 2020 (1. Schultag nach den Ferien) für die

Klassen 6 bis 10

 

Der Unterricht beginnt um 8.00 Uhr, unter der Voraussetzung, dass die Pandemieentwicklung dies zulässt und die Schulen für alle SchülerInnen öffnen dürfen.

 

Die SchülerInnen der Klassen 6 bis 10 werden wegen der Begrüßung der neuen 5er-Klassen um 12.30 Uhr entlassen.

 

Es gibt an diesem Tag kein Frühstück in Mensa und Cafeteria und auch kein Mittagessen.

 

Für die entsprechenden Eltern entfallen am 12.08.2020 die Mensa- und Cafeteriadienste.

Vom 17.06.2020

Notbetreuung in der letzten Schulwoche

 

 

Liebe Eltern,

 

auch in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien bleibt die Notbetreuung an der EKS weiter bestehen.

Bedingt durch die derzeit geltenden Hygienebestimmungen können wir in der letzten Schulwoche nur noch einen Jahrgang pro Tag in die Schule kommen lassen, da die Klassen umziehen und ihre Bücher abgeben müssen.

Sollten Sie Probleme haben, Ihr Kind unterzubringen, können Sie es unbürokratisch in unserer Notbetreuungsgruppe anmelden.

Sprechen Sie einfach die Klassenlehrer/-innen an.

Wie es nach den Sommerferien weitergeht, wissen wir im Moment auch noch nicht. In jedem Fall werde ich noch einen Infobrief an Sie verschicken – per Mail oder über Ihre Kinder, worin ich Ihnen alle Informationen gebe, die bis dahin verfügbar sind.

 

Mit freundlichen Grüßen

M. Kissenkötter

Vom 27.05.2020

Zur Corona Situation

Information für die Eltern und Schüler der Klassen 5-9 zum Schulbeginn am 11.05.2020

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

zum Schulstart erhaltet ihr hiermit einige wichtige Informationen:


1.    Ihr kommt bitte pünktlich, das heißt nicht zu früh und nicht zu spät, zum Unterricht auf das Schulgelände, damit nicht zu viele gleichzeitig auf dem Schulhof sind.


2.    Vor dem Unterricht stellt ihr euch bitte mit dem gebotenen Abstand (2m) in den Gruppen 1, 2, 3  eurer Klasse auf dem Schulhof auf. Achtet auf die Markierungen auf dem Schulhof! Euer Lehrer/Eure Lehrerin wird euch dort abholen und zum Unterrichtsraum führen.
Im Unterrichtsraum setzt ihr euch an den für euch bestimmten Platz (Nummern beachten).


3.    Im Unterricht darf der Sitzplatz nur mit Genehmigung des Lehrers (für Toilettengänge) verlassen werden. 


4.    Pausen werden in zwei Hälften unterteilt. 15 min auf dem Pausenhof und 15 min im Klassenraum. In der 15min Pause in der Klasse dürft ihr die Sitzplätze ebenfalls nicht verlassen. Essen und Trinken ist natürlich erlaubt. Die jeweilige Lehrperson bringt euch auf den Pausenhof und holt euch auch wieder ab.


5.    Nach einem Toilettengang sind die Hände erneut zu desinfizieren.


6.    Nach dem Unterricht verlasst ihr durch das entsprechende Treppenhaus auf direktem Weg das Gebäude und das Schulgelände. Dabei haltet ihr selbstverständlich wieder den nötigen Abstand ein. 


7.    Mund- und Nasenschutz ist keine Pflicht. Ihr dürft aber natürlich einen solchen Schutz mitzubringen und tragen. Wer mit dem Bus kommt, muss dort sowieso eine Maske tragen. 
Noch wichtiger: 


8.    wir vertrauen darauf, dass ihr euch verantwortungsvoll verhaltet, denn auch in unserem Umfeld gibt es Menschen – junge und alte – die besonders gefährdet sind! 
 

Info für die Eltern zum Schulbeginn (23.04.2020)

Liebe Eltern,

im Zuge der Lockerungen der Beschränkungen der Corona-Krise sollen auch die Schulen sukzessive wieder geöffnet werden. Ab Donnerstag wird auch die EKS wieder geöffnet, allerdings zunächst nur für den 10. Jahrgang. Diese werden zunächst 3-4 Stunden täglich Unterricht erhalten (hauptsächlich in den ZP-10-relevanten Fächern Deutsch, Englisch und Mathe, sowie des 4. Hauptfachs aus dem Wahlpflichtbereich. In den letzten Tagen hat das Kollegium mit Unterstützung der Verwaltung dafür gesorgt, dass die Hygienestandards eingehalten werden können (z.B. durch getrennte Eingänge, ver­setzte Pausenzeiten und weit auseinander liegende Unterrichtsräume, in denen jeweils nur eine halbe Klasse unterrichtet wird). Durch das Reinigungsunternehmen wird sichergestellt, dass alle Räume und Zugänge regelmäßig gereinigt und – wo erforderlich – auch desinfiziert werden.

Da aufgrund der Anordnung des Schulträgers die Mensa geschlossen bleiben muss, werden wir bis auf weiteres kein Mittagessen mehr anbieten können. Mit dem Einzug vom 4.5. werden wir daher kein Essensgeld mehr einziehen mit Ausnahme des EKS-Anteils von 4,50 €.

Ab dem 4.5. ist geplant, die EKS (sofern die Infektionslage in NRW es zulässt) die Schule auch für den Jahrgang 9 zu öffnen. Dies wird in Absprache mit den Ministerpräsidenten voraussichtlich am 30.4. entschieden. Für diesen Fall werden die Schüler nach einem ähnlichen Plan wie die 10er jetzt be­schult werden. Ggf. muss aber auch der Unterricht in „Schichten“ (zeitversetzt) durchgeführt werden. Dazu können wir aber noch keine Auskunft geben.

Im Gegensatz zu Veröffentlichungen in den Medien gibt es noch keine Festlegung, die ZP 10 entfallen zu lassen. Dazu ist noch ein Schulrechtsänderungsgesetz mit entsprechenden Erlassen nötig. Gehen Sie aber davon aus, dass wir Ihre Kinder auf jede Möglichkeit vorbereiten werden.

Stand heute gibt es für den Aufenthalt in der Schule keine Pflicht zum Tragen von Masken. Sollten Sie das für Ihre Kinder wünschen, möchten wir Sie bitten, Ihre Kinder auf den korrekten Gebrauch dieser Masken hinzuweisen, damit der mit dem Tragen verbundene Zweck nicht konterkariert wird durch unsachgemäßen Gebrauch.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen zum Beginn des Unterrichts für die Klassen 5 bis 8 noch keinerlei Informationen geben können. Die Klassenleitungen werden aber kurzfristig Ihnen neue Aufgaben der Hauptfächer zukommen lassen und zusätzlich auch Aufgaben aus dem Bereich der sogenannten „Nebenfächer“, die Ihre Kinder, soweit es ihnen möglich ist, erstellen sollen. Wir glauben, dass es auch im Sinne Ihrer Kinder ist, dass in der täglichen Arbeitsroutine auch etwas Ab­wechslung durch andere Fächer kommt. Wenn auch nach wie vor der Erlass gilt, dass es bei den Auf­gaben nicht um Benotung geht, so ist doch kürzlich vom Schulministerium gesagt worden, dass die Aufgaben durchaus positiv bewertet werden dürfen, wenn sie entsprechend bearbeitet wurden.

Aufgrund der derzeitigen Situation müssen auch einige Veranstaltungen ausfallen, bzw. verschoben werden: Die Klassenkonzerte am 7.6. entfallen ebenso wie die Fahrt der Freizeiteltern. Der Weih­nachtsbasar wird auf das kommende Jahr verschoben. Was mit Klassenfahrten nach den Sommerfe­rien wird, kann im Moment noch nicht gesagt werden.

Abschließend möchte ich allen danken, die bei der Aktion „Ostergrüße an die Altenheime“ mitge­macht haben und so tolle und vielfältige Grüße erstellt haben. Dankeschön an Frau Fuchs und Frau Sausen, die diese Grüße vor Ostern in den Alteneinrichtungen verteilt haben. Dankeschön auch an Sie, liebe Eltern, für Ihre Geduld und Unterstützung Ihrer Kinder und die vielen positiven Rückmel­dungen, die wir von Ihnen bekommen haben. Hier möchten wir auch das Kollegium und die Mitarbei­ter der EKS einschließen, die mit großem Einsatz diese Aufgabe bislang toll gemeistert haben. Hoffen wir, dass wir bald wieder zu einer Normalität kommen können.

Martin Kissenkötter und Maik Hunger

Kontakt:

Sekretariat Frau Adolph

Tel.: 02366/500 82-0

Fax: 02366/500 82-20

email:

eks-rs@bistum-muenster.de

Musikbüro:

Frau van Kampen

Tel.: 02366/500 82-16

Fax: 02366/500 82-20

email:

van-kampen@bistum-muenster.de

Verwaltung:

Frau Bredtmann

Tel.: 02366/500 82-11

Fax: 02366/500 82-20

email:

bredtmann@bistum-muenster.de

02366/500 820

©2020 Erich-Klausener-Schule